• Document: 11 Investitionsrechnung Grundlagen 1. Was bedeutet der Begriff In...
  • Size: 126.45 KB
  • Uploaded: 2021-01-14 01:22:10
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Kapitel 7: Investitionsrechnung Fragen, Aufgaben und Übungen Lösungen BW17ÜbLWs Investitionsrechnung: Fragen, Aufgaben und Übungen 2/11 Investitionsrechnung Grundlagen 1. Was bedeutet der Begriff „Investition“? Unter Investition versteht man im weitesten Sinne die Umwandlung von (liquiden) Finanzmitteln in materielle, immaterielle oder andere finanzielle Vermögenswerte. Im engeren Sinne ist eine Investition eine Finanzanlage in materielles Anlagever- mögen, zur Nutzung länger als 1 Jahr. 2. Welche Arten von Investitionen werden unterschieden? Sachinvestitionen (materielle Investitionen) - Ersatzinvestitionen - Rationalisierungsinvestitionen - Erweiterungsinvestitionen Immaterielle Investitionen - Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen - Investitionen in die Ausbildung (vielfach aber auch direkt als Aufwand verbucht) - Investition in Patente und Lizenzen, (neue) Märkte Finanzanlagen - Kauf von Beteiligungen an anderen Firmen - Kauf von Aktien, Obligationen usw. - Kauf von Grundstücken und Immobilien 3. Welches sind die Hauptmerkmale bei Investitionsentscheiden? - langfristige Betrachtungsweise, Investitionen sind zukunftsbezogen - langfristige Kapitalbindung, die investierten Mittel sind langfristig gebunden - vermehrte Fixkosten durch Veränderung der Kostenstruktur - Komplexität der Datenbeschaffung, es müssen viele Annahmen getroffen werden 4. Welches sind die bestimmenden Kriterien für einen Investitionsentscheid? - Dringlichkeit (Mussinvestition) - Liquidität (Finanzierung) und Kapitalrückfluss - Rendite (Kapitaleinsatz, Kapitalverzinsung) - Strategische Ausrichtung, Zielsetzung - Nutzungsdauer der Investition - Image, Prestige, Arbeitsverfahren, Qualität, Arbeitsicherheit BW17ÜbLWs Investitionsrechnung: Fragen, Aufgaben und Übungen 3/11 5. Welche statischen Verfahren der Investitionsrechnung unterscheidet man? - Kostenvergleichsrechnung - Gewinnvergleichsrechung - Payback-Methode (Amortisationsrechnung über die Zeit) - Renditeberechnung (statische Rendite); (es gibt auch dynamische Verfahren) 6. Welches sind die wichtigsten Rechnungsgrössen für die Durchführung a) von statischen Rendite-Investitionsrechungen? - Kapitaleinsatz, Investitionssumme - Nutzen G (Erlös minus Betriebskosten; bzw. Kosteneinsparungen) - Nutzungsdauer n (ergibt die Abschreibungsgrösse) - Liquidationserlös L b) von Pay-back-Rechnungen? - Rückzahlungsfrist R - Investitionssumme I - Nutzen G 7. Berechnen Sie den Pay-back folgender Investitionen (3 verschiedene Maschinen) Maschine A: Investitionsbetrag Fr. 200'000.-- Jährlicher Nutzen Fr. 25'000.-- Lösung: R = I / G = 200'000.-- / 25'000.-- = 8 Jahre Maschine B: Investitionsbetrag Fr. 120'000.-- Jährlicher Nutzen Fr. 30'000.-- Laufzeit der Maschine 6 Jahre (Gebrauchsdauer). Lösung: 120'000.-- / 30'000.-- = 4 Jahre bis zum Payback. BW17ÜbLWs Investitionsrechnung: Fragen, Aufgaben und Übungen 4/11 Maschine C: Investitionsbetrag Fr. 400'000.-- Jährlicher Nutzen: 100'000.-- in ersten Jahr, dann jedes Jahr um 20 % abnehmend. Nach dem 5. Jahr ist die Maschine defekt und nicht mehr zu gebrauchen. Konnte die Investition "gepaybackt" werden ? Lösung 1. Jahr = 100'000.-- 2. Jahr = 80'000.-- 3. Jahr = 64'000.-- 4. Jahr = 51'200.-- 5. Jahr = 40'960.-- Total = 336'160.-- Noch nicht zurückgeflossener Betrag nach 5 Jahren = 63'840.-- . Also konnte sich die Investition nicht vollständig zurück zahlen. 8. Berechnen Sie die Rendite in % für folgende Investition. Die Maschine hat eine Lebensdauer von 8 Jahren. Sie bringt einen jährlichen Nut- zen von 36'000.-- . Man geht davon aus, dass der Schrottwert der Maschine bei der Liquidation noch 3'000.-- einbringt. Für die Installation der Maschine müssen Vorbereitungsarbeiten, Transportaufwen- dungen und Installationen im Betrage von 5'000.-- gemacht werden. Die Maschine wurde vom Lieferanten für 240'000.-- offeriert, ex Works. Der Finanzchef verlangt, dass eine Investitionen mindestens 5 % / Jahr rentiert, inkl. allfälliger Nebenkosten. Kann diese Investition diese Forderung erfüllen? Lösung: ∅ Kapitaleinsatz = (240'000.-- + 5'000.-- + 3'000.-- ) / 2 = ( 245'000.-- + 3'000.--) / 2 = 248'000.-- / 2 = 124'000.-- Abschreibung = ( 240'000.-- + 5'000.-- ) − 3'000.-- / 8 Jahre = 30'250.-- / Jahr ∅ Gewinn / Jahr = 36'000.-- - 30'250.-- / Jahr = 5'750.-- / Jahr Rentabilität in % = ∅ Gewinn pro Jahr x 100 / ∅ Kapitaleinsatz = 5'750.-- / J x

Recently converted files (publicly available):