• Document: Autorenvorstellung. Kirsten Götz-Neumann
  • Size: 413.19 KB
  • Uploaded: 2019-01-13 12:26:21
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Autorenvorstellung Kirsten Götz-Neumann Kirsten Goetz-Neumann ist Physiotherapeutin, Ganganalyse-Instruktorin und Präsidentin der Observational Gait Instructor Group (O.G.I.G.), Lehrbeauftragte an der Hochschule für angewandte Wissenschaft & Kunst, Hildesheim, sowie an der Niigata University of Welfare and Health (Japan). Sie ist kassenanerkannte In- struktorin der internationalen PNF-Association sowie NLP-Lehrtrainerin im deut- schen Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren e. V. Kirsten Götz-Neumann legte ihr Staatsexamen 1986 an der Orthopädischen Universitätsklinik in Köln ab. Anschließend arbeitete sie als PT in verschiedenen Krankenhäusern, Kliniken und Praxen. Von 1990 bis 2000 war sie als Dozentin für Physiotherapie an der Deutschen Angestellten Akademie Bonn/Leverkusen tätig. Sie war verantwortlich für den Unterricht spezieller physiotherapeutischer Methoden wie Neurologie, PNF, KG-Technik und Ganganalyse und erwarb sich neben ihrer Lehrtätigkeit 1994 ihre pädagogische Qualifikation an der Deutschen Zentrale für Volksgesundheitspflege. Ihre Studienarbeit hatte zum Thema »Die Physiologie des menschlichen Gangbildes«. Parallel dazu arbeitete sie selbständig als freiberuflich praktizierende Physiotherapeutin und PNF-Instruktorin. Seit 2001 arbeitet die selbständige Physiotherapeutin als Ganganalyse-Expertin und Rehabilitations- Consultant an verschiedenen Instituten für Biomechanik (2001–04 an der Deutschen Sporthochschule Köln). Frau Götz-Neumann ist Präsidentin der Observational Gait Instructor Group, O.G.I.G., einer in 1998 in Los Angeles gegründeten internationalen Vereinigung von Gang- und Bewegungsanalyse-Experten, unter anderem vom Rancho Los Amigos National Rehabilitation Center und der University of Southern Califor- nia, USA. Kirsten Götz-Neumann führt national wie international an renommierten Rehabilitationskliniken Bera- tungen und Supervisionen in der neuroorthopädischen Rehabilitation durch. Schwerpunkt dabei ist die Vermittlung der neuesten Erkenntnisse in der Gang- und Bewegungsanalyse, beim motorischen Lernen und der motorischen Kontrolle, bei den Neuro- und Bewegungswissenschaften in der Praxis sowie die Vermittlung der »Evidenced based Medicine« auch im interdisziplinären Austausch. Sie arbeitet als Referentin der Hochschule für angewandte Wissenschaft & Kunst in Hildesheim im Ba- chelor- und Master-Studiengang, der Niigata University for Health and Sciences in Japan, der Göteburg University Schweden und der University of Southern California (USC) in Los Angeles. Dieses führte auch zur Mitarbeit an verschiedenen gegenwärtig laufenden wissenschaftlichen Projekten zum Thema Gang- rehabilitation an den Universitäten von Niigata und Los Angeles. Ihre Arbeit als Präsidentin der O.G.I.G. sowie ihre langjährige Expertise in der neuroorthopädischen Rehabilitation führte zur Anerkennung der Weiterbildung »Gehen verstehen – Gang- und Bewegungsana- lyse« für die »Continued Medical Education« durch die Deutsche Gesellschaft zur Förderung der medizini- schen Diagnostik e. V. (Ärztekammer Nordrhein). Kirsten Götz-Neumann ist seit 2003 eine von fünf gewählten Zukunftsräten der Zukunftsinitiative Physiotherapie in Deutschland (ZIPT) und aktives Mitglied des Zentralverbandes für Physiotherapie und der North American Gait and Clinical Movement Analysis Society. »Gehen verstehen« ist ein Standardwerk der Physiotherapie, das von Igaku-Shoin Ltd. ins Japanische übersetzt wurde und auch an japanischen Hochschulen ein begehrtes Lehrbuch ist. 2 Gehen verstehen Ganganalyse in der Physiotherapie Kirsten Götz-Neumann 4. Auflage 173 Abbildungen Georg Thieme Verlag Stuttgart • New York Liebe Leserinnen, liebe Leser, wir würden am liebsten nie Fehler machen. Es gelingt uns oft, aber nicht immer. In diesem Buch ist uns in der Tabelle 2.5 auf Seite 33 ein Fehler unterlaufen. Die Texte in den Spalten sind leider falsch zugeordnet. Hier die korrigierte Tabelle: Tab. 2.5 Korrespondierende Phasen des Referenz- und des kontralateralen Beines Referenzbein Kontralaterales Bein Initial contact/loading response Pre-swing Mid stance Initial- und Mid swing Terminal stance Terminal swing Götz-Neumann: Gehen verstehen. ISBN 978-3-13-132374-3 Pre-swing Initial contact/loading response Initial swing Mid stance Mid swing

Recently converted files (publicly available):